powercloud: Bilanzgewinn steigt auf 3,8 Millionen

In Achern im Westen Baden-Württembergs residiert powercloud, ein Cloud-Software-Anbieter für die Energiewirtschaft. Gerade stieg General Atlantic in das 2012 gegründete Unternehmen ein. Der Einstieg soll über 100 Millionen Euro gekostet haben.

Seit dem Einstieg von General Atlantic ist das 2012 gegründete Unternehmen powercloud mit Sitz im schönen Achern Szenegespräch. Ein kurzer Rückblick: Unter der langweiligen Überschrift “powercloud und General Atlantic vereinbaren strategische Partnerschaft” verkündeten die genannten Unternehmen kürzlich den Einstieg von General Atlantic bei powercloud.

Laut Presseaussendung erwarb General Atlantic einen Minderheitsanteil an powercloud, einem Cloud-Software-Anbieter für die Energiewirtschaft. Über die finanziellen Eckdaten der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Kurz nach der Verkündung des Einstiegs wurde dann aber die Dimension des Deals klar! Das Investitionsvolumen lag – wie etwa auch die FAZ berichtete – im dreistelligen Millionenbereich. General Atlantic soll sich dabei 45 % am Unternehmen gesichert haben. Hintergründe zum Deal gibt es auch im ds-Podcast.

Was powercloud genau macht? Das Unternehmen unterstützt Energieversorger mit SaaS-Lösungen für die Digitalisierung. Und die Zahlen des Unternehmens zeigen, dass powercloud dies richtig gut macht! Die kleine Kapitalgesellschaft erwirtschaftete im Jahr 2017 einen Bilanzgewinn in Höhe von 3,8 Millionen Euro. Im Jahr zuvor lag der Bilanzgewinn bei rund 376.073 Euro. Zu den Kunden des Unternehmens gehören etwa die Stadtwerke Bochum, RheinEnergie und yello.

“Powercloud eignet sich für Unternehmen jeder Größe. Aufgrund des vorteilhaften Software as a Service-Modells gehören teure Investitionen der Vergangenheit an. powercloud ist somit gleichsam für den Einsatz bei Startups, eigenständigen Vertriebspartnern, Stadtwerken bis hin zu großen Energiekonzernen geeignet”, teilt die Jungfirma in eigener Sache mit. Beim Einstieg von General Atlantic hielt Gründer Marco Beicht alle Anteile an powercloud.

powercloud im Zahlencheck

2017: 3,8 Millionen Euro (Bilanzgewinn)
2016: 376.073 Euro (Bilanzgewinn)
2015: 1,1 Millionen Euro (Bilanzgewinn)
2014: 163.879 Euro (Bilanzgewinn)

Auszug aus: https://www.deutsche-startups.de/2019/02/11/powerclou-zahlencheck-2017/, verfasst von Alexander Hüsing (deutsche startups), vom 11.12.2019

Back

Jetzt anfragen

Sprechen Sie mit unseren Experten unverbindlich über Ihre Anforderungen.